Dienstag, 21. April 2009

Meine absolute Rum Empfehlung: Rum Diplomatico!

Bei einer sehr interessanten Bartour letzten Montag ist mir dieser Rum, zum Glück in die Hände gekommen. Ich oute mich hiermit als ein sehr großer Fan des alten Ron Zacapas, ich liebe diese wunderschöne Schokoladennote, das kleine bischen Kraft, das der Rum dem Gaumen noch bietet und besonders die Massentauglichkeit dieses Rumes....es gibt sehr wenig Gäste, die diesen Rum nicht mögen.

Eine weiter Rum Sorte dieser Art ist der Rum Diplomatico aus Venezuela, der 12 Jahre im Eichenfässern gelagert wird. In der Nase verspürt man sofort Toffee, Vanille und Haselnuss. Auf der Zunge verspürt man eine cremeartige Konsistenz. Am Gaumen dunkle Frucht, Vanille, ein Hauch von Orange, Honig und Muskat. Insgesamt ist er einfach nur vollmundig und Rund im Geschmack. Im Nachklang ist er weich und würzig-süß.


Vom Wareneinsatz sollte er auch nicht so teuer sein, allerdings nähere Infos habe ich darüber noch nicht. Wer kann weiter helfen?


Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich bin ebenfalls ein Verfechter des "alten" Ron Zacapa. Allerdings halten sich die Quellen leider mit Auskünften über Änderungen sehr zurück.
Der Wechsel zu einem größeren Vertriebsnetz bringt nunmal auch Nachteile mit sich!
Wenn jemand explizit etwas weiss über Veränderungen am Zacapa, bitte posten (bitte bitte bitte)!

Was den Diplomatico anbelangt bin ja nun echt neugierig! Dieser ist mir zwar schon unter die Augen gekommen, jedoch noch nicht bis zum Gaumen vorgedrungen. Wird nachgeholt - VERSPROCHEN!
Als Quelle würde ich auf jeden Fall den Kölner-Rum-Kontor empfehlen oder Weinquelle Lühmann in Hamburg. Beide sind sehr kompetent und geben auch sehr gerne Auskunft nach eigener Erfahrung. In Köln kostet der Diplomatico übrigens 41,20 €
Beide haben einen online-shop

oscomp hat gesagt…

Seit der Diplomatico Reserva Exclusiva im Oktober letzten Jahres im Rumtasting des C&D-Forums vorgestellt wurde, hat er jede Mange Freunde gefunden - mich auch.
Seinerzeit musste er noch von der Insel bezogen werden. Schön, dass er nun in D unter 40€ erhältlich ist.

DRUM hat gesagt…

Der Diplomatico ist ein gelungener Rum. Er ist im alten venezolanischen Stil mit schweren, warmen Tönen produziert. Ich finde ihn zum Beispiel besser als den Millonario.
Den Diplomatico gibt es auch bei Big Market. Arndt, wenn du welchen haben möchtest kannst du dich gerne bei mir melden.

Arnd Henning Heißen hat gesagt…

Lieber Dirk,

Ich nehm eine Flasche. Wenn Du mir eine besorgen kannst wäre ich Dir sehr dankbar!

Triobar hat gesagt…

ich glaube er ist auch noch bei Haromex zu beziehen...

@anonym
der alte Ron Zacapa, welchen meinst du denn genau???
Etiquetta Negra? Cask strenght???
XO??? 23 anos???
meinst du die alten Flaschen noch die vollkommen umwickelt waren mit Bast??? oder schon die mit dem neuen Design???
Und welche Nachteile bringt bitte ein Wechsel zu einem groesseren Vertriebsnetz mit???
Der Vertrieb produziert nicht, denn sonst hiesse er Produktion.
Generell ist zu Zacapa zu sagen, ihre Rums waren schon immer ein wenig wechselhaft, aber Lorena erklaert es damit das es halt ein Naturprodukt ist das gewissen Schwankungen immer ein wenig ausgesetzt ist. Sie findet es vollkommen natuerlich das das Produkt nicht immer exakt sowie die Vorjahre ist. Die Schwankung bei der Qualitaet des Zacapas werden nur schon seit rund 4-5 Jahren in diversen Foren immer wieder besprochen, also lange bevor Zacapa ueberhaupt eine Vertriebskooperation mit Diageo eingegangen ist. Ebenso entscheidend ist wie lange der Zacapa bereits offen ist, den er veraendert massiv seinen Geschmack sobald er mit Sauerstoff laenger in Beruehrung kommt.
(Disclaimer - ich habe an diversen Produktschulungen von Diageo teilgenommen, aber auch selber welche gehalten. Ich arbeite bis heute mit dieser Firma zusammen, aber auch mit vielen anderen Spirituosenfirmen.)

Anonym hat gesagt…

Ist ja eigentlich auch egal ob Zacapa durch DIAGEO "schlechter" geworden ist oder , wahrscheinlicher, schon davor auf dem absteigenden Ast war. Fakt ist: das Zeut ist lange nicht mehr so gut wie früher. Alternativen, siehe Diplomatico, Coruba 25 oder English Harbor Extra Old sind einfach im Preis Leistungs Verhälniss deutlich besser und für den erfahrenen Rum Trinker komplexer.

Ron Zacapa wurde , nicht von DIAGEO, groß und "berühmt" gemacht und dann auf kostengünstiger und Massentauglicher geändert. Ist das ein Verbrechen? NEIN! Gängige Methode im der Branche. Ist Zacapa schlecht? NEIN. Nur: wer suchet, findet deutlich bessere Underdogs - so wie Zacapa früher mal einer war.

DISCLAIMER: Ich habe nie für irgend eine Firma gearbeitet und werde es auch nie. Ich trinke gerne guten Rum.

Anonym hat gesagt…

@Triobar:
Bei einem größeren Vertriebsnetz steigt natürlich die Absatzmenge.
Quantität und Qualität stehen jedoch in einem Zielkonflikt.
Aus einem "Underdog" wird eine "Marke"
Zacapa ist immernoch ein super Produkt! Keine Frage! Diageo vertreibt ihn ja auch wieterhin erfolgreich.
Mein persönlicher Favorit ist der Cask Strenght, gefolgt vom Etiquetta Negra.

Anonym hat gesagt…

Zu Produktschulungen die von Großhändlern veranstaltet werden muss gesagt werden, dass man immer bei einer Marketing-Veranstaltung landet. Man will lediglich Werbung machen und verpackt dies entsprechend.